Druckansicht

Ausstellung „Die Freie Gruppe Bayreuth“ 1951 – 1981 – Zwischen „Neu-Bayreuth“ und der Gründung der Universität und des Kunstvereins

Die Ausstellungseröffnung zur "Freien Gruppe Bayreuth" fand am 23.10.2016 statt. Die Ausstellung kann im Alten Barock-Rathaus Bayreuth bis zum 26.2.2017 besichtigt werden. Zur Ausstellung ist ein hervorragender Katalog als begleitende Publikation mit den Forschungsergebnissen zur „Freien Gruppe“ erstellt worden, der von der Voith von Voithenberg Stiftung großzügig mit finanziert wurde.
 

Die V. v. V. Stiftung hat sich u. a. zum Ziel gesetzt, das was sich nach dem 2. Weltkrieg in der Familie künstlerisch zum Teil mehr oder weniger im Verborgenen entwickelt hat, an die Öffentlichkeit zu bringen und die mutige, erste freie Künstlervereinigung – „Freie Gruppe“ in Bayreuth in den Mittelpunkt der Tätigkeit zu stellen. Gerda Voith von Voithenberg hatte seit 1951 Kontakt zu der Gruppe und stellte seit 1955 mit der „Freien Gruppe“ Bayreuth über 10 Jahre ihre Bilder aus und so ist die Aufarbeitung dieser gesamten Gruppe von bildenden Künstlern und deren Wirken für Bayreuth ein logischer Schwerpunkt in der Stiftungsarbeit.

 

Unten sehen Sie die Abbildung des Titelbildes des Katalogs von Gerda Voith von Voithenberg Kalterer See, 1963, Aquarell, Ausgestellt 1963 in der Freien Gruppe Bayreuth.

 

Zum Flyer der freien Gruppe mit allen Veranstaltungsinformationen »