Druckansicht

Die Stiftung im Überblick

Die Voith von Voithenberg-Stiftung wurde am 1. Dezember 2009 errichtet. Die Stifterin ist Erdmute Voith von Voithenberg

 

Rechtsform
Die Stiftung ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts

 

Sitz
Sitz der Stiftung ist Bayreuth

 

Stiftungszweck
Die Stiftung fördert die bildende Kunst, Wissenschaft, Forschung, Bildung und Kulturpflege vorwiegend für den Bereich der Stadt Bayreuth.

Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch kostenloses zur Verfügung stellen von Kunst- und Sammlungsgegenständen an das Kunstmuseum Bayreuth.

Eine wesentliche Aufgabe der  Stiftung ist weiterhin die Pflege, Erhaltung und Aufarbeitung des Sammlungsbestandes, bzw. des künstlerischen Nachlasses von Gerda und Hans Voith von Voithenberg und dessen Veröffentlichung durch Darstellungen im Internet und in Buch-, Papierform und durch Ausstellungen mit den Werken von Gerda Voith von Voithenberg.
Darüber hinaus soll die Geschichte und die Arbeit der Künstlergruppe "Freie Gruppe" Bayreuth erforscht und dokumentiert werden. Es sollen auch Leihgaben für Ausstellungen außerhalb des Kunstmuseums Bayreuth zur Verfügung gestellt werden.

 

Vertretungsberechtigtes Organ/Personen und Geschäftsstelle
Organ der Stiftung ist der Stiftungsvorstand mit sechs Mitgliedern:
Die Stifterin mit ihren Töchtern, der jeweilige Oberbürgermeister der Stadt Bayreuth, der jeweilige Kulturreferent der Stadt Bayreuth, der/die jeweilige Leiter/in des städtischen Kunstmuseums, das auch als Geschäftsstelle fungiert. Die Mitglieder des Stiftungsvorstands sind ehrenamtlich tätig.

 

Die Stiftung als Teil eines Netzwerkes

Die Voith von Voithenberg-Stiftung reiht sich in den Reigen von verschiedenen Schenkungen und Stiftungen an das Kunstmuseum im Rahmen seines 10-jährigen Bestehens ein. Sie wird ebenfalls dazu beitragen können, das Bayreuth der Malerei neben der Wagner-, Musik- und Theater-Stadt fest zu etablieren.

Das lässt sich in einem gemeinsamen Netzwerk, u. a. den Freunden des Kunstmuseums, der Oberfranken-Stiftung und vielen anderen Institutionen am allerbesten erreichen, zumal das Kunstmuseum bereits heute einen wichtigen, überregional, national und auch international anerkannter Imageträger für die Kulturstadt Bayreuth in der bildenden Kunst darstellt.

Es ist lohnend, sich dieser Aufgabe zu stellen und in dem Netzwerk vertreten zu sein.
Bauen Sie deshalb an der kulturellen Zukunft für die Stadt Bayreuth, gerade in diesen finanziell schwierigen Zeiten, mit und werden Stifter durch Zustiftung oder Spenden für die Verwirklichung der Ziele der Voith von
Voithenberg-Stiftung.

 

Warum in diese Stiftung zustiften oder spenden?

Die Stiftung soll nicht die öffentlichen Gelder für die Aufgaben der Kulturpflege ersetzen, sondern sie soll zusätzliche Möglichkeiten schaffen, gerade dort, wo die öffentliche Hand nicht helfen kann.
Sie soll dazu beitragen, das Kulturerbe und -angebot in Bayreuth und damit die Lebensqualität der künftigen Generationen, unserer Kinder und Enkelkinder zu bereichern. Das was sich nach dem 2. Weltkrieg in der Familie künstlerisch zum Teil mehr oder weniger im Verborgenen entwickelt hat, an die Öffentlichkeit zu bringen und die mutige, erste freie Künstlervereinigung "Freie Gruppe" in Bayreuth in den Mittelpunkt der Tätigkeit zu stellen.

 

Zustiftungen und Spenden
Zustiftungen zum Grundstockvermögen sind ab einem Betrag von 500,00 Euro möglich.
Spenden sind in jeder Höhe möglich
Zustiftungen  und Spenden sind steuerlich absetzbar.

 

Kontoverbindung:
Sparkasse Bayreuth
Kontonummer: 30134225
Bankleitzahl:    77350110